Stromkennzeichnung

Seit dem 15. Dezember 2005 informieren wir unsere Kunden über die Zusammensetzung unserer Strombezugsquellen.

Unserem Energiemix werden nachfolgend die bundesweiten Werte gegenüber gestellt. Die Zahlen zeigen, dass Erneuerbare Energien, wie Wasserkraft, Biomasse oder Sonnenenergie einen überdurchschnittlich hohen Anteil am Strommix der ESTW haben.

Stromkennzeichnung gemäß § 42 EnWG der ESTW

Bezugsjahr 2016 ESTW gesamt Grünstrom-
produkte1)
ESTW ohne Grünstrom-
produkte
Deutschland2)
Kernenergie 2,7 % 0,00 % 3,0 % 14,3 %
Kohle 9,8 % 0,00 % 10,9 % 41,8 %
Erdgas 5,3 % 0,00 % 5,9 % 9,5 %
Sonstige fossile Energieträger 0,2 % 0,00 % 0,3 % 2,4 %
Nach dem EEG geförderte EE 45,1 % 45,3 % 45,3 % 28,8 %
Sonstige Erneuerbare Energien 36,9 % 54,7 % 34,6 % 3,2 %
Umweltauswirkungen
CO2-Emissionen 99 g/kWh 0 g/kWh 111 g/kWh 471 g/kWh
Radioaktiver Abfall 0,00007 g/kWh 0,00000 g/kWh 0,00008 g/kWh 0,00040 g/kWh

 

1) Dieser Energiemix gilt für folgende Produkte: ERconomy proNatur, ERconomy Regio proNatur und individuelle Grünstromprodukte

2) Quelle: BDEW, Stand: 25.08.2017

Stand: 18.10.2017

Energiemix der ESTW für das Bezugsjahr 2016
(Stromkennzeichnung gemäß § 42 EnWG)