Energiewende

Flügel eines Windrades

Die erneuerbaren Energien leisten neben den notwendigen Energieeffizienzmaßnahmen einen wesentlichen Anteil zur Umsetzung der beschlossenen Energiewende. Den größten Anteil wird neben der Photovoltaik, Wasserkraft und Biomasse die Windenergie leisten. 

Hier arbeiten Wasser, Wind und Sonne für uns!

Im Stadtgebiet Erlangen und auch außerhalb erzeugen wir Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien. Auf diesem Plan sehen Sie die markierten Anlagen, die entweder uns komplett gehören oder wir daran beteiligt sind.

 

Karte Infografik

 

Nicht erfasst sind auf diesem Plan die privaten Einspeiser, also die Anlagen der Erlanger, die eine PV-Anlage auf ihrem Dach haben und den erzeugten Strom ins Netz einspeisen. Auch darüber gibt es natürlich Zahlenmaterial. Auf der LED-Wand im Rathaus wird unter anderem dargestellt, wie viel Strom aus privaten Anlagen ins Erlanger Netz eingespeist wird.

Vor 300 Jahren hat Hans Carl von Carlowitz als Erster das Prinzip der Nachhaltigkeit beschrieben. Von Carlowitz, Oberberghauptmann in den Diensten August des Starken, präsentierte seine Schrift „Sylvicultura Oeconomica“, in der er den Grund gedanken für die „nachhaltende Nutzung“ in der Forstwirtschaft formulierte: Es soll nur so viel Holz geschlagen werden, wie nachwachsen kann.

Respektvoll mit den Ressourcen der Natur umgehen, zuversichtlich und voll Lebenslust die Zukunft gestalten, sich freuen an dem, was da ist, und es für die nächste und übernächste Generation erhalten.

 

wertvoll 30 

Ökologie - Ökonomie - soziale Verantwortung

Gemeinsam ins Jahr 2030. Gemeinsam in eine Zukunft, in der Erlangen weitgehend mit Energie aus regenerativen Quellen sowie Kraft-Wärme-Kopplung versorgt werden wird. Haben Sie Lust, diesen Weg mit uns zu gehen?

wertvoll 30
Ausgabe 2013
Wertvoll 30
Ausgabe 2012