Kunstausstellung

Stephan Bentzel

Ausstellung Januar bis Februar 2018

Stephan Bentzel, geboren 1973 in Bamberg ist freischaffender Künstler lebt und arbeitet seit 2011 auf Schloss Jägersburg bei Forchheim. Er schafft es in einem technisch versierten Akt, expressionistischen Bildausdruck mit Farbkraft und bildlicher Darstellung zu vereinen. Nach intensiven Jahren der Entwicklung und des Schaffens liegt uns heute mit den Arbeiten der zielstrebigen und unverkennbaren Künstlerpersönlichkeit Stephan Bentzel ein eindringliches Werk vor. Es besticht durch eine intuitive und kraftvolle Dynamik. Seine Hinwendung zum Expressionismus ist klar nachvollziehbar.

Bentzel studierte in München und London. 2003 erwarb er den Bachelor of Fine Arts London Institute. Er schloss eine klassische Kunstausbildung bei Alexander Schwartz ab. Seitdem wurde seine Arbeit in Berlin, München, Stuttgart, Wien und London gezeigt. Sein Denken und Wirken sind stets radikal wie seine Persönlichkeit: Die Wurzeln der Erscheinungen freizulegen ist Bedingung und Antrieb seiner Arbeit. Technisch versiert, mit unverkennbarer Material- und Formensprache, erfindet er sich in jeder thematischen Konfrontation neu.

Abstrakt und konkret, konstruktivistisch und destruktivistisch sind bei ihm keine Gegensätze, sondern unverzichtbare, gegenseitige Bedingungen im Schaffensakt. Kultur- und selbstkritisch leuchtet er gerade jene Fragen aus, die von vielen anderen Künstlern verdrängt oder lediglich absorbiert werden.

Ausstellungsort

Erlanger Stadtwerke AG
Äußere Brucker Straße 33
91052 Erlangen

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.bentzel-sturmfeder.de.