Neue E-Ladestation am Westbad

(vom 17.12.2019)

Für uns sind umweltfreundliche Elektroantriebe auch ein wichtiger Baustein künftiger, nachhaltiger Mobilitätskonzepte und Teil der Energie- und Verkehrswende. Deshalb richten wir in Zusammenarbeit mit der Stadt Erlangen im Stadtgebiet neue Ladestationen ein und betreiben diese.

Im November 2018 wurde bereits die Ladestation Rathaus Ost in der Schuhstraße um eine zweite Ladesäule erweitert. Die mit einer PV-Anlage ausgerüstete Ladestation wurde 2011 gebaut und in Betrieb genommen. 2018 und 2019 wurden weitere öffentliche Ladestationen an der Heilig-Kreuz-Kirche in Bruck und in Alterlangen (St. Johann) errichtet.

Ladepunkte in der interaktiven Kartenübersicht

Mit der jetzt eingeweihten Ladesäule am Westbad und den bereits in Planung befindlichen Ladestationen (z. B. am Großparkplatz, in der Strümpellstraße, am Fuchsengarten und in Büchenbach) sind somit bis Ende Januar 2020 insgesamt 13 Ladepunkte in Betrieb. Bis zum Jahresende 2020 werden voraussichtlich 25 öffentliche ESTW-Ladepunkte im Stadtgebiet am Netz sein.

Weitere Ladepunkte, stets aktuell, können der interaktiven Kartenübersicht unseres Verbundpartners Ladeverbund+ entnommen werden.

Alle Stationen haben in der Regel zwei Ladepunkte mit je einer Typ2-Steckdose und einer Leistung von 22 Kilowatt (kW) für ein zuverlässiges Laden der Autos. 

Außerdem sind wir Mitglied im Ladeverbund+, mit dem in der Metropolregion ein einheitliches Ladesystem verfügbar ist. Alle Ladestationen im Ladeverbund+ werden mit einem einheitlichen Zugangssystem ausgestattet. Der Ladeverbund+ ist eine Kooperation von zurzeit 59 Stadt- und Gemeindewerken in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Zertifizierter Grünstrom 

Alle Ladesäulen werden mit zertifiziertem Grünstrom der ESTW versorgt. „Nur so“, so Frank Oneseit, Technischer Vorstand, „sei Elektromobilität tatsächlich nachhaltig und sinnvoll.“

Besonders günstig tanken Stromkunden der ESTW

Dafür müssen Sie sich nur einmalig mit Ihrer Kundennummer registrieren lassen.

Frank Oneseit resümiert: „Ziel der ESTW ist es, die Ladestationen gleichmäßig im Stadtgebiet zu verteilen. Basierend auf der Auslastung dieser Stationen sowie der weiteren Entwicklung der E-Mobilität werden in Zukunft schrittweise neue Standorte geprüft und errichtet.“

Beratung und Information

E-Autos werden u.a. im innerstädtischen Verkehr in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Dafür ist natürlich, neben Lademöglichkeiten zu Hause oder beim Arbeitgeber, auch eine entsprechende öffentliche Lade-Infrastruktur nötig. So können dann Fahrzeuge während längerer Stand- oder Aufenthaltszeiten im öffentlichen Raum, zum Beispiel während eines längeren Frei- oder Hallenbadbesuches, aufgeladen werden.

Beratung und Information zu Ladelösungen „Daheim“ und auch für Gewerbekunden bekommen Sie gratis und persönlich im Energieberatungszentrum der Erlanger Stadtwerke in der Äußeren Brucker Str. 33 in Erlangen oder durch die Ansprechpartner.

zurück

Ihr Ansprechpartner für Presse, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Claus Göbel
Äußere Brucker Straße 33
91052 Erlangen
Telefon 09131 823-4275
Telefax 09131 823-4731
E-Mail

Vertretung:

Thomas Lober
Telefon 09131 823-4299
E-Mail

Team:

Sabine Dirian
Telefon 09131 823-4739
E-Mail

Downloads