Gewalt in den Bädern - in Erlangen kein Thema

(vom 09.07.2019)

Die meisten Badegäste fühlen sich sehr wohl in den Erlanger Bädern und genießen die Zeit in den schönen parkähnlichen Freibädern, beim Chillen und Entspannen auf den Liegeflächen oder beim Plantschen und Schwimmen. Gerade die Freibäder sind Treffpunkt und Urlaubs- und Gartenersatz für viele Bürgerinnen und Bürger.

Von Gewalt kann in den Erlanger Bädern keine Rede sein. Insgesamt herrscht ein entspannte Stimmung.

Es ist jedoch schon so, dass auch immer wieder die Baderegeln missachtet werden und der Respekt gegenüber dem Bäderpersonal und gegenüber den anderen Badegästen abnimmt.

Gerade an Hochbetriebstagen gibt es immer wieder Probleme und Zwischenfälle. Die heißen Tage sind für das verantwortliche Personal im Bad nicht einfach, da sie ja auch in erster Linie für die Sicherheit der Gäste in den Becken verantwortlich sind, in zweiter Linie dann dafür, dass sich alle an Haus- und Baderegeln halten, was Sauberkeit, Höflichkeit und Rücksichtnahme betrifft. Und gerade an Tagen mit sehr hohen Besucherzahlen fällt es natürlich sehr auf, wenn jemand rücksichtslos und unhöflich den anderen gegenüber ist.

Zwischenbilanz Freibadbesuch

Der Beginn der Freibadsaison im Mai war sehr verhalten, nach den kurzen warmen Tagen Ende April wurde es ja erst einmal wieder kalt und regnerisch. Der Juni 2019 war ein Supermonat.

Insgesamt hatten wir im Juni über 72.000 Gäste in den Erlanger Bädern – im Vorjahr waren es rund 65.000 Badegäste.

Gutes Personal zu finden ist gerade im Bäderbereich nicht einfach

Personalprobleme im Bereich Bademeister haben wir in Erlangen zum Glück noch nicht. Wir haben sehr gute und ausgebildete Fachkräfte, Meister für Bäderbetriebe und ausgebildete Fachangestellte für Bäderbetriebe vor Ort im Einsatz.

Zusätzlich haben wir haben einen Pool an Rufkräften. Rettungsschwimmer, Kassen – und Garderobenkräfte unterstützen unser Stammpersonal bei Bedarf.

Berufsbild „Fachangestellte für Bäderbetriebe“

Weiterhin bilden die ESTW auch aktiv junge Menschen im Berufsbild Fachangestellte für Bäderbetriebe aus. Aktuell haben wir 3 Auszubildende und im Herbst kommen noch einmal zwei Auszubildende dazu. Wir wollen die Bäder sicher und vernünftig betreiben. Gut ausgebildetes Fachpersonal gehört dazu. „Bademeister“ sind Techniker, Rettungsschwimmer, Kundenberater, Erst-Helfer, Animateure - das Berufsbild ist sehr vielfältig.

 

zurück

Ihr Ansprechpartner für Presse, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit

Claus Göbel
Äußere Brucker Straße 33
91052 Erlangen
Telefon 09131 823-4275
Telefax 09131 823-4731
E-Mail

Das Team

Sabine Dirian
Telefon 09131 823-4739
E-Mail

Johanna Gruner
Telefon 09131 823-4247
E-Mail

Downloads