Kunstausstellung mit Birgit Maria Weiß

(vom 04.07.2017)

1. Juli bis 31. August 2017

Aus dem Bauch gedacht

Für die aktuelle Ausstellung in den Erlanger Stadtwerken vom 1. Juli bis 31. August 2017 konnte die Nürnberger Künstlerin Birgit Maria Weiß gewonnen werden, die seit 2010 für die Öffentlichkeit mit Acrylfarben, Naturmaterialien und Leinwand abstrakt arbeitet. „Die Kunst spricht von Seele zu Seele“, sagt sie und verweist damit auf die Aufgabe der Kunst als Vermittlerin zwischen den Menschen. Das Ziel dabei ist es „zu repräsentieren, aber nicht die äußere Erscheinung der Dinge, sondern ihre innere Bedeu­tung.“ Kunst könne man zudem nicht auf Knopfdruck oder mit einem Auftrag erteilen. Kunst müsse über die Muse kommen. „Mit Muse bezeichne ich ein Gefühl, einen aufkeimenden Gedan­ken, eine Assoziation oder auch nur eine Ahnung auf etwas, was man erschaffen wird. Sie beflügelt von innen heraus. Deshalb ist Kunst für mich eine Art Selbstverwirklichung und Befreiung.“

Der Name der Ausstellung „Aus dem Bauch gedacht“ ist daher auch bewusst gewählt: „Meine Farben und Formen kommen aus dem Bauch, meine Malerei ist sehr gefühlsbetont und -gesteuert“.

Biographie

Birgit Maria Weiß, geboren 1977 in Weiden in der Oberpfalz. Seit 2010 stetige künstlerische Arbeiten auf Leinwand sowie intensive Beschäftigung mit der abstrakten Acrylmalerei. Seit 2011 stellt Birgit Maria Weiß ihre Werke für die Öffentlichkeit aus und ist nebenberuflich als freischaffende Künstlerin tätig. Sie lebt und arbeitet in Nürnberg.

Ausstellungsort

Erlanger Stadtwerke AG
Äußere Brucker Straße 33
91052 Erlangen

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr bis 14:30 Uhr

Mehr Informationen erhalten Sie unter www.birgit-maria-weiss.com.