Solarbundesliga: Kategorie Großstädte

(vom 13.07.2015)

Erlangen im bundesdeutschen Ranking auf dem 7. Platz

In der Solarbundesliga geht es um die Nutzung der Solarenergie in Kommunen. In fünf Größenklassen wetteifern Städte und Ge­meinden miteinander. Außerdem gibt es eine eigene Wertung für Ortsteile. Und auch die Kreise, die die meisten Punkte erzielten, werden ausgezeichnet. Je Watt Solarwärme und Solarstrom pro Einwohner gibt es einen Punkt.

Am 4. Juli wurden im oberbayerischen Kirchweidach die Meister der Solar­bundesliga in der Saison 2014/2015 geehrt. An diesem bundesweiten Wettbewerb nahmen in diesem Jahr etwas mehr als 2400 Gemeinden und rund 900 uneigenständige Dörfer sowie Ortsteile teil.

Erlangen ist in der Solarbundesliga in Franken top und im bundesdeutschen Ranking auf einem beachtenswerten 7. Platz. Insgesamt gibt es 53 Plätze in dieser Kategorie.

Die aktuelle Tabelle der Solarbundesliga finden Sie unter www.solarbundesliga.de. Der Wettbewerb Solarbundesliga wird seit 2001 von der Fachzeitschrift Solarthemen in Kooperation mit der Deutschen Umwelthilfe e.V. veranstaltet.