Internet, Telefon & TV

Ein Beteiligungsunternehmen der Erlanger Stadtwerke

Für die Hochgeschwindigkeitserschließung der Gebäude wurden von den Erlanger Stadtwerken bisher über 450 Kilometer Lichtwellenleiter verlegt. Die Immobilien in den Ausbaugebieten werden direkt an dieses Glasfasernetz angeschlossen. Im Keller der Gebäude nimmt M-net die Installation eines Hardware-Gerätes (sogenannte Multi-Dwelling-Unit) vor, weitere bauliche Maßnahmen sind dann nicht erforderlich. Dies ermöglicht eine zügige flächenweite Installation der Multimedia-Anschlüsse.

Der regionale Telefon- und Internetanbieter M-net stellt in Kooperation mit den Erlanger Stadtwerken in weiten Teilen des Stadtgebietes Hochgeschwindigkeits-Internetzugänge bereit. Rund 16.000 Haushalte profitieren bereits vom hochmodernen Anschluss an die Datenautobahn. Dank direkter Gebäudeerschließung mit Glasfaserkabel sind bei einem Großteil dieser Anschlüsse Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s möglich. Jüngst wurde das Breitbandnetz in zwei weiteren Ausbaugebieten in Betrieb genommen werden. Weitere Ausbaugebiete befinden sich derzeit in der Planung, sodass Ende 2014 bereits 22.000 Haushalte an das schnelle Netz angeschlossen sein können. Damit macht die Universitätsstadt einen weiteren großen Schritt auf dem Weg in die erste Liga der Glasfasermetropolen Deutschlands.

Highspeed-Internetanschlüsse

Zukunftssichere Kommunikationstechnologie