Wärmepumpe

Ihre eigene Energiequelle: Die Wärmepumpe

Mit einer Wärmepumpe nutzten Sie die Möglichkeit einem bestimmten Medium (Wasser, Erdreich oder Luft) Wärme zu endziehen und diese Ihrem Raum zuzuführen. Um das möglich machen zu können benötigen Sie eine zweite Energiequelle, in den meisten Fällen elektrischen Strom, mit dem, ähnlich wie beim Kühlschrank, ein Kompressor angetrieben wird. Die Jahresarbeitszahl beschreibt das Verhältnis zwischen Stromeinsatz und Wärmeertrag im Jahresmittel und ist somit entscheidend für die Wirtschaftlichkeit und den ökologischem Nutzen der Anlage.

So steht eine Jahresarbeitszahl von 4 dafür, dass aus einer Kilowattstunde Strom vier Kilowattstunden Wärme erzeugt wurden. Entscheidenden Einfluss auf die Jahresarbeitszahl haben der Dämmstandard des Gebäudes, die Wärmeübergabe an den Raum (Vor- Rücklauftemperatur), die Wärmequelle (bei Luft ist die Arbeitszahl schlechter als bei Erdwärme) und natürlich die Anlage selbst.

Vereinbaren Sie doch einen Beratungstermin mit unseren Energieberatern für Ihren konkreten Fall.

jahresarbeitszahl_estw
waermepumpen